3 hilfreiche Tipps für dein Amazon Marketing

Amazon ist eine der größten Verkaufsplattformen der Welt. Kein Wunder also, dass das Amazon Marketing ziemlich erfolgreich ist und dementsprechend häufig genutzt wird. Amazon hat 10 Milliarden US-Dollar Werbeerlöse erwirtschaftet – der beste Beweis für erfolgreiche Performance Kampagnen!

Welche Strategien führen schnell und sicher zum Ziel?

  • Amazon bietet eine große Bandbreite an Marketing-Möglichkeiten. Wählen Sie nur solche aus, die überschaubare und für Ihre Situation auch wirklich passend sind.
  • Weniger ist oft mehr! Lieber zwei oder drei kleinere Strategien, einfache Tools oder Möglichkeiten wählen als zehn coole, die zwar gut klingen, aber für Ihr Produkt ungeeignet sind.
  • Mischen Sie automatisierte Möglichkeiten mit ein oder zwei Möglichkeiten, die sich ständig ändern lassen. Somit bleiben Sie flexibler!

Amazon Ads-Lösungen

Diese helfen, um Kampagnen automatisch zu optimieren und hohe Conversion-Rates sowie Click-Through-Rates zu generieren. Ein Full-Funnel-Ansatz sowie mehrere Touchpoints sind darüber hinaus notwendig, um so oft wie möglich für den Kunden präsent zu sein. Die Weitervermarktung ist eine andere mögliche Taktik. Nützliche Tools sind Sponsored Display oder Amazon DSP. Damit können Zielgruppen optimal erreicht werden. Das Marketing von Amazon ist darauf ausgelegt, so viele Kunden wie möglich, egal, wo immer Ihr Unternehmen, Ihr Produkt oder Ihre Marke gerade steht, zu erreichen. Das gelingt natürlich mit der Amazon Ads-API (Werbe-API). Mit Amazon Ads-Lösungen können Marken auch unter schwierigsten Bedingungen eingeführt werden (vor Feiertagen). Die Amazon Ads-API nutzt erfolgreich Kooperationen.

Welche Strategien führen noch zum Ziel?

Das Amazon Marketing ist unter anderem deshalb so erfolgreich, weil es Ziele nicht vermischt. Unterschiedliche Kampagnen mit genau definierten Zielen erzielen breitgefächerte Ergebnisse. Das können Awarenessziele, Display AdsHeadline Search oder Abverkaufsziele sein. Automatisierte Kampagnen punkten mit neuen Keywords und sind besser als externe Tools. Gebotsstrategien sollten den Zielen zugeordnet werden. In einem weiteren Schritt optimiert Amazon dann gemäß der Conversion-Wahrscheinlichkeit. Der AcoS (Advertising Cost of Sales) sollte immer im Fokus bleiben. Amazon stellt die Umsätze den Werbekosten gegenüber. Auf Amazon lassen sich die Wettbewerber leichter kontrollieren (eigene Brand-Keywords). Um dauerhaft mit den Produkten präsent zu sein, müssen alle Amazon Standard Identification Numbers regelmäßig ausgewertet werden. Kampagnen brauchen Zeit, um einen hohe Relevancy Score zu erreichen. Das Bidding muss in wiederkehrenden Abständen verbessert werden. Kampagnendaten müssen evaluiert werden. Dabei sollten die Konkurrenz und Amazon Promotions beachtet werden.

Der Fokus bestimmt die Vorgehensweise

Natürlich kommt es auch darauf an, ob Sie Ihren Kundenstamm erweitern, die Reichweite erhöhen möchten oder einfach nur so präsent wie möglich sein möchten. Darüber hinaus ermöglicht es das Amazon Marketing, die Aufmerksamkeit des Kunden für ein neues Produkt zu wecken, innerhalb kürzester Zeit das optimale Branding zu etablieren und eine neue Marke als Fixpunkt zu platzieren, der eine hohe Anzahl von Klicks generiert. Darüber hinaus können Kunden durch sämtliche Phasen geleitet werden. Sie behalten dennoch immer die Kontrolle!

Bildnachweis:
dennizn – stock.adobe.com