Frontlader Zubehör: Transporte mit hohem Gewicht

Der Frontlader ist eine bewegliche Schwinge aus Stahlrohr, die an den Traktor angebaut werden kann. Frontlader werden im landwirtschaftlichen oder kommunalen Bereich zum Heben und Bewegen von Lasten eingesetzt. Grundsätzlich erfüllt ein Traktor mit Frontlader die Funktion eines Radladers.

Die Funktion des Frontladers

Jede Funktion älterer Frontlader hat man mit separaten Hebeln bedient, einer zum Heben und Senken, einer zum Füllen und Entleeren der Schaufel und einer für alle zusätzlichen Funktionen. Dies erfordert häufige Handwechsel während der Arbeit. Moderne Frontlader kann man durch einen Steuerknüppel steuern, wobei die Vorwärts- und Rückwärtsbewegung den Lade Arm hebt und senkt und die Schaufel durch eine Seitwärtsbewegung gekippt wird. Zusätzliche Taster und Kippschalter steuern zusätzliche Funktionen. So kann man bis zu drei Aktionen gleichzeitig ausführen, wie z. B. Schaufel kippen, Schwenkarm heben und Mistfänger schließen. Standardwerkzeuge sind vor allem Mistgabeln, Paletten Gabeln, Schaufeln, Rübenkörbe und Gabeln mit Schwerlastzinken. Bewegte Werkzeuge sind Siloschneidzangen, Kistendrehgeräte oder Greifwerkzeuge für Folienballen oder Gabeln mit Schwerlastzinken.

Die Bauarten

Bei einfachen Frontladern wird das Frontlader Werkzeug durch Öffnen der Sperrklinken mit Hilfe von Elektromagneten oder Seilzug vom Fahrzeug angetrieben. Allerdings lässt sich damit nur die Schaufel entleeren, der Eimer ist nicht möglich. Bei sogenannten Industriefrontladern kann man ein weiteres Paar doppeltwirkender Zylinder für hydraulische Geräteantriebe verwenden. Dieses neuere Design ermöglicht es dem Fahrer, das Hydrauliksystem zum Entleeren und Einfahren der Schaufel in der Kabine zu verwenden. Es gibt auch schnelllebige Varianten für schnelle Dumps. Dabei wird das Öl aus der „Kippkammer“ des Hydraulikzylinders nicht wie üblich über ein spezielles Ventil in den Hydrauliktank gedrückt, sondern in die „Kippkammer“ geleitet. Für Werkzeugfunktion oder Werkzeugverriegelung stehen zusätzliche Hydraulikanschlüsse zur Verfügung. Je nach Hersteller und Gerätemodell stehen bis zu vier zusätzliche doppeltwirkende Steuergeräte zur Verfügung.

Frontladerzinken

Erweitertes Zubehör

Ein weiteres Zubehör für einen Frontlader sind Frontladerzinken. Dabei handelt es sich um einen Vorbau in Gabelform, welchen man sowohl zum Aufnehmen von weichen Hebematerialien wie Heu und Mähgut durch Einstechen als auch zum Heben von Lasten verwenden kann. Stabilität und Ausführung dienen auch anderen Bedürfnissen, wie zum Beispiel der korrektiven Platzierung. Die Arten von Frontladerzinken, die Lasten heben und transportieren, sind weit verbreitet. Sie reichen von Ernteballen und flexiblen Verpackungsladungen bis hin zu Paletten und Gitterboxen. Je nach zu stapelnder, zu transportierender und zu verladender Ladung kann man die passende Zinkenlänge und -form wählen. Je nach Einsatzort der Frontladerschaufel, gibt es verschiedene Arten an Frontladerzinken. Cabrio-Modelle sind möglicherweise die beste Option, wenn man Aufgaben ändern möchte. Beispielsweise beim Wechsel von geraden zu gebogenen Frontladerspitzen. Angebote für diese bekommt man zum Beispiel hier: https://www.werny.de/Landmaschinen/Schlepper/Frontlader/Zinken-und-Zubehoer

Bewegen von Lasten

Die Gabelzinke kann man sowohl zum Aufnehmen von weichen Hebematerialien wie Heu und Mähgut durch Einstechen als auch zum Heben von Lasten verwenden. Stabilität und Ausführung dienen auch anderen Bedürfnissen, wie z. B. der korrektiven Platzierung. Bei Bedarf können die Frontladergabeln Paletten in begrenztem Umfang aufnehmen und anheben. Hinweis: Beim Entfernen von Silage etc. empfiehlt es sich, eine sogenannte Greifschaufel zu verwenden. Es hat hydraulische Spannarme, die jeweils mit langen Zähnen ausgestattet sind.

 

Bildnachweis:

Pixabay