So kommt Ihre iOS App in den App Store!

Um eine App im App Store von Apple veröffentlichen zu können, müssen Sie am Apple Developer Program teilnehmen. Mehrere Schritte sind nötig, um die App dann letzten Endes wirklich im Store zu platzieren. Aber vorher muss die App erst noch verschiedene Voraussetzungen erfüllen.

Das sind die Voraussetzungen, damit Sie eine App im App Store veröffentlichen können: Ihre App muss im App Store von Apple gelistet werden. Das Listing setzt aber voraus, dass Sie mit der App alle Anforderungen hinsichtlich der Lauffähigkeit, des Datenschutzes und so weiter erfüllen. Und Sie benötigen ein kostenpflichtiges Apple-Developer-Konto. Die Programmierung einer App ist also längst nicht alles. Einfacher wird es mit einer App Entwicklung von der Agentur.

Mitgliedschaft schon vor der Veröffentlichung im App Store

Sie haben zwei Möglichkeiten, im Apple Developer Programm Mitglied zu werden. Sie können als Einzelperson für 99 USD jährlich eine Mitgliedschaft unterhalten, oder Sie sind Mitglied im Apple Developer Enterprise Program für 299 USD jährlich. Apple weist darauf hin, dass der Betrag noch in die Landeswährung umgerechnet werden muss und je nach Region variiert. Den finalen Betrag erfahren Sie erst bei der Registrierung. Im Juni 2019 betrugen die Gebühren in Deutschland 99 Euro im Jahr.

Den Developer Account richten Sie idealerweise schon vor der Entwicklung Ihrer App ein und nutzen Sie auch. Denn auf diesem Weg haben Sie die Möglichkeit, die App als Beta-Version testen zu lassen. iOS ermöglicht außerdem Tests mit TestFlight auf einem echten Gerät anstelle einer virtuellen Plattform. Das hat einen Vorteile: Ihre App muss zu diesem Zeitpunkt technisch bereits den Anforderungen der finalen App entsprechen, alle Icons enthalten, die korrekten Signaturen inklusive und so weiter.

App wir vor der Veröffentlichung überprüft

Apple überprüft alle Apps vor der Veröffentlichung. Das soll sicherstellen, dass alle Richtlinien eingehalten werden und dass keine Schadsoftware im Code enthalten ist. Idealerweise kommt Ihre App durch die Prüfung und bewährt sich. Das dauert bei Apple im Extremfall mehrere Wochen. Sollten die Prüfer etwas zu beanstanden haben, werden Sie benachrichtigt. Diese Nachrichten enthalten Details sowie Hinweise, wie Sie das bestehende Problem lösen können – sie sind also tatsächlich hilfreich. Bei Ihrer Strategie zur Veröffentlichung sollten Sie diese Verbesserungszyklen und die eventuell etwas längere Prüfzeit einkalkulieren. Sie haben di eMöglichkeit, Ihre App direkt nach der Prüfung automatisch veröffentlichen zu lassen oder das zu einem bestimmten Termin manuell zu tun.

Stichwort ASO: App-Store-Optimierung

Wie finden Ihre Kunden und Kundinnen die App im App Store? Richtig – über Beschreibungstexte, Screenshots und die passenden Keywords. Die App-Store-Optimierung, kurz ASO, sollten Sie bereits vor der Veröffentlichung der App angehen. Denn idealerweise steht diese Optimierung bereits zum Veröffentlichungsdatum. Beauftragen Sie doch einfach eine App Entwicklung Agentur mit der Veröffentlichung Ihrer App. Wir haben Erfahrung und können Ihre App nicht nur nach Ihren Vorgaben entwickeln, sondern kümmern uns auch um die Veröffentlichung und die Bewerbung.