Vorteile einer E-Zigarette im Überblick

Immer mehr Menschen steigen von der klassischen Zigarette zum Rauchen auf die E-Zigarette um. Konsumenten lieben die Vielfalt der Liquids und wissen zu schätzen, dass die E-Zigarette so praktisch in der Handhabung ist. Doch das ist nur ein Bruchteil der Vorteile, welche die elektronische Zigarette den Nutzern in der Praxis bietet.

Niemals langweilig: Vielfalt der Liquids

Während man bei einer Zigarette den Tabak raucht, verwenden Nutzer der E-Zigarette sogenannte Liquids. Hier handelt es sich um Flüssigkeiten, die ein bestimmtes Aroma aufweisen. Die Vielfalt hinsichtlich Geschmacksrichtung und Intensität ist riesig. In einem Dampfer Shop finden Kunden alle möglichen Sorten von fruchtig über herb bis hin zu süß.

Kosten sparen mit der E-Zigarette

Wer die E-Zigarette nutzen möchte, muss sich in einem Dampfer Shop initial eine E-Zigarette kaufen. Diese kostet rund 30 Euro, manchmal sogar noch weniger. Im Anschluss fallen die Kosten für Liquids und optional für das Zubehör an. Je nachdem, wie häufig man die E-Zigarette nutzt, belaufen sich auch hier die Kosten pro Monat auf rund 20 bis 30 Euro. Wenn man die stark gestiegenen Preise für eine einzige Schachtel Zigarette bedenkt, ist das Dampfen wesentlich günstiger als das Rauchen von klassischen Zigaretten.

Zeitlich flexibel dank der E-Zigarette

Nicht nur Kosten werden gespart, sondern auch viel Zeit. Die E-Zigarette rauchen viele Menschen zwischendurch. Sie nehmen einen oder zwei Züge, legen die E-Zigarette wieder weg und verrichten weiter ihre Arbeit, fahren Auto oder anderes. Eine normale Zigarette brennt herab, ohne dass man sie benutzt hat – es sei denn, man raucht sie in einem Durchgang. In dieser Hinsicht ist die E-Zigarette viel praktischer. Der Nutzer muss sich nicht extra ein Zeitfenster suchen, während welchem er die Zigarette konsumiert, sondern er dampft einfach zwischendurch.

Weniger Stoffe werden verbrannt – die Gesundheit dankt es

Viele Erkrankungen, welche in der Folge des Rauchens auftreten, gehen nicht auf den Konsum des Nikotins zurück, sondern auf die zahlreichen Stoffe, welche nebenbei verbrannt werden. Die Menge und Art unterscheiden sich bei der Zigarette und der E-Zigarette stark. Viele Experten gehen daher davon aus, dass die E-Zigarette dem Organismus nicht so stark schadet wie die normale Zigarette. Von den Stoffen, die nicht verbrannt werden, profitieren auch die Mitmenschen: Über den Dampf einer E-Zigarette wird sich kaum jemand beschweren. Im Gegensatz dazu mögen es Nichtraucher ganz und gar nicht, wenn sie den Qualm einer klassischen Zigarette unfreiwillig inhalieren müssen.

Mit dem Rauchen aufhören – mit E-Zigarette realistisch möglich

Viele Raucher würden eigentlich mit dem Rauch aufhören, schaffen es jedoch bisher nicht. Mit einer E-Zigarette klappt der Übergang zwischen dem Rauchersein und dem Nichtrauchersein deutlich einfacher und stressfreier, als wenn von heute auf morgen aufgehört wird. Man geht davon aus, dass viele Menschen, die heute E-Zigarette dampfen, ohne dieses Hilfsmittel nicht von der Zigarette losgekommen wären.